UdSSR-Dokumente | Hochschuldiplom | Parteihochschulediplom

Das Formular des Diploms der Parteihochschule der Kommunistische Partei der Sowjetunion



zum vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken

Die Parteihochschule der KPdSU war die höchste politische Ausbildungsinstitution der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.

Die Parteihochschule bestand von 1939 bis 1991 in Moskau. Am gleichen Standort befindet sich seit 1991 die Russische Staatliche Geisteswissenschaftliche Universität. An der Hochschule wurden auch zahlreiche Funktionäre aus der DDR in ein- oder dreijährigen Studiengängen weitergebildet.

An der Hochschule gab es die Lehrstühle für die Geschichte der KPdSU, marxistisch-leninistische Philosophie, wissenschaftlichen Kommunismus, politische Ökonomie, Aufbau der Partei, die modernen internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegungen und die nationalen Befreiungsbewegungen, sowjetische Ökonomie, Ökonomie der Landwirtschaft, Staatsrecht und die sowjetische Entwicklung, Journalismus und Literatur, russische Sprache, Fremdsprachen.

An der Schule studierten Parteimitglieder höherer Bildung bis zum Alter von 40 Jahren, die mindestens fünf Jahre Parteimitglied waren. Sie wurden dem ZK der KPdSU von den Zentralkomitees der Kommunistischen Parteien der Sowjetrepubliken, regionaler und verbündeter Parteien vorgeschlagen.

Die Ausbildung dauerte zwei Jahre. Die Hochschule unterstützte andere Länder des Sozialismus in der Ausbildung der Kader für Partei und Staat. Etwa zehntausend Partei- und Staatsfunktionäre absolvierten die Ausbildung.

Parteihochschulediplom, Russische Sprache


Parteihochschulediplom, Russische Sprache  Parteihochschulediplom, Russische Sprache 
zum vergrößern bitte auf das jeweilige Bild klicken

Das Formular des Diploms der Parteihochschule der KPdSU, Typ 1962:

mit Auszeichnung

Zurück

Kommentar einfügen